Startseite | Impressum | Rechtliches

Programm

Gangteng Tulku Rinpoche in der Schweiz

1. bis 3. September 2017 in Zürich und Volketswil

Flyer Front [181 KB]
Flyer - Programm deutsch [316 KB]
Flyer - program english [262 KB]

Übersetzung vom Tibetischen direkt je ins Deutsche durch Dieter Schindler und ins Englische durch Andrzej Rybszleger.

FREITAGABEND
, 19 Uhr,
Volkshaus Zürich, Gelber Saal, 30 Fr.
ÖffentlicherVortrag:
Was verbindet eine Prinzessin mit einem Schaf und einem Schmied ?
Aus Bhutan, dem Land, das gerade für seine “Gross National Happiness” in aller Munde ist, beehrt uns ein grosser Meister des Atiyoga: S.E.Gangteng Tulku Rinpoche, 9. Inkarnation und Linienhalter des Grossen Schatzfinders Pema Lingpa (1450-1521). Er beleuchtet in einem Abendvortrag für uns seine Linie, die angefangen bei einer kleinen Prinzessin über ein Schaf zum Schmied Pema Lingpa führt und gibt uns Einblick in die kostbare Lehre des Atiyoga (Dzogchen), ein Weg zu wahrem Glück.
Sehr schöne bildliche Darstellungen des Lebens von Pema Lingpa und Einblicke in die tiefgründigen und einzigartigen Dzogchenlehren sind z.B. auf den Wandgemälden in dem geheimen Tempel des 5. Dalai Lama in Lhasa zu sehen (The Lukhang: a hidden temple in Tibet ). Die Wandgemälde wurden gemäss dem Kunzang Gongdu, einem Kompendium der Dzogchenlehren, die der Tertön Pema Lingpa enthüllte, geschaffen.


SAMSTAG
10-18 Uhr mit Mittagspause,
Volkshaus Zürich, Gelber Saal, 100 Fr.
Unterweisung:
"The Lion's Roar" von Jigme Lingpa
DIESE UNTERWEISUNG RICHTET SICH AN PRAKTIZIERENDE DES DZOGCHEN/MAHAMUDRA
Ein essentieller Dzogchen-Text von Jigme Linpa: "das Löwengebrüll welches die Abweichungen und Fehler der Eremiten beseitigt, die über die Herz-Essenz (Nyingthik) meditieren"
In diesem essentiellen Dzogchen-Text zeigt Jigme Lingpa einerseits das eigene nackte Gewahrsein auf und geht dann im Speziellen auf die möglichen Fehler und Abweichungen in der Dzogchen-Praxis ein.
Die Unterweisungen über die Fehler und Abweichungen in der eigenen Praxis sind ein grundlegender und unerlässlicher Schwerpunkt in den mündlichen Anweisungen eines Dzogchen-Meisters. Dadurch wird insbesondere auch der Gefahr der Intellektualisierung entgegen gewirkt. Diese Unterweisungen gehören zur Kategorie des "Darlegens von klaren Unterscheidungen" (tib. shän-je) und bilden ein Eintrittstor zu einem intimen Dialog mit dem eigenen Lehrer bezüglich der Feinheit der eigenen Sicht, Meditation, Verhalten und des Resultates in der Dzogchen-Praxis.


SONNTAG 10-18 Uhr mit Mittagspause,
Gemeinschaftszentrum Volketswil, in der Au 1, 8604 Volketswil, 100 Fr.
Erklärung und Lung:
Chöd Praxis: Der Lachgesang der Dakinis (Khandro Gegyang)
Die Chöd-Praxis (wörtlich 'durchtrennen') ist eine yogische Praxis aus den acht Praxis-Linien, die direkt von Indien nach Tibet übertragen wurden. Sie basiert auf der Prajnaparamita und wurde vom indischen Meister Padampa Sangye nach Tibet gebracht und dann hauptsächlich von seiner Schülerin, der Yogini Machig Labdrön, verbreitet. Im Chöd wird durch Sicht, Visualisierung und Ritual der eigene Körper an die vier Gäste dargebracht mit dem Nutzen des Zerstörens (Durchtrennens) der vier Maras und speziell des Anhaftens an das eigene Ego. Es gibt verschiedene Richtungen und Linien der Chöd-Praxis. Rinpoche wird uns Erklärungen und den Lung für die Haupt-Chöd-Praxis des Longchen Nyingthik geben. Sie gilt als verbreitetste Chöd-Praxis der Nyingma-Tradition. Der «Lachgesang der Dakinis» ist ein Gongter (Geist-Terma), den Jigme Lingpa direkt von Longchenpa erhalten hat.

------------------------------------------------------------------------------------------------------
ANREISE zum Volkshaus, Stauffacherstrasse 60
mit öffentlichem Verkehr (empfohlen):
ab Hauptbahnhof Zürich: Tram Nr. 3 und 14 bis Station Stauffacher / ab Bellevue: Tram Nr. 2 und 9 bis Station Stauffacher /
ab Bellevue: Tram Nr. 8 bis Station Helvetiaplatz / Bus Nr.32 bis Station Helvetiaplatz
Parkhäuser in der Umgebung: Cityparkingzürich, Parking - Stauffachertor

Mittagessen in Zürich: Restaurant im Haus und in der Umgebung
----------------------------------------------------------
ANREISE Gemeinschaftszentrum Volketswil in der Au: text-mit-plan.pdf [67 KB] / text-anreise.odt [6 KB] / plan.pdf [194 KB]

Mittagessen in Volketswil:
Es hat Restaurants in der Nähe und im Zentrum steht eine grosse Küche zur Verfügung, in der man Selbstmitgebrachtes herrichten kann.
------------------------------------------------


Preis gesamter Anlass: 200.- Fr.
Reduktion des Eintrittspreises bei Bedarf gerne möglich!
Spenden an Rinpoche und/oder den Verein auf unser Konto oder vor Ort möglich. Herzlichen Dank!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Khenpo Karma Wangyel in der Schweiz

Nach der tiefgründigen, anregenden und erhellenden Unterweisung vom 29.4-1.5.17 zum ersten Teil des anspruchsvollen Werkes von Mipham Rinpoche:

NGESHE DRÖNME (Leuchtfeuer der Gewissheit/The Beacon of Certainty)

freuen wir uns ausserordentlich, die weiteren Folgeveranstaltungen für die Erläuterung dieses Werkes, das die Grundlagen für eine gut fundierte DZOGCHENPRAXIS erarbeitet, für dieses Jahr ankündigen zu dürfen:

KHENPO KARMA WANGYEL
wird am

30. September/1. Oktober 2017 Teil 2
und März 2017 Teil 3

lehren.
Ort: 8700 Küsnacht. Für genaue Informationen treten Sie mit uns in Kontakt, oder konsultieren Sie unsere Website oder Facebook-Seite.

Auch wer den ersten Teil verpasst hat, kann teilnehmen. Zum Nachhören unserer Aufnahmen der verpassten Unterweisungen sollte die mündliche Übertragung des entsprechenden Textteils (Lung) von Khenpo Karma Wangyel genommen werden. Eine Transkription der Unterweisungen ist in Planung und kann später von denen, die teilgenommen haben, bezogen werden.

Während der Unterweisung ist immer wieder Raum für unsere Fragen, auf die Khenpola mit seinem immensen Wissen und seiner grossen Erfahrung sehr klärend eingehen kann!


Der Text ist ein Kommentar, den der grosse Gelehrte Mipham Rinpoche im 19. Jahrhundert in einem sehr jungen Alter verfasst hat. Der Text strukturiert sich in sieben Fragen, darunter solche praktischen Fragen der alltäglichen Praxis wie "Sollte man analytisch oder verweilend meditieren?". Die Grundlagen der Nyingma-pa-Tradition, von der Madhyamika-Philosophie bis zur Sicht von Dzogchen, werden sehr gründlich und umfassend erläutert. Deshalb ist dies ein Schlüsseltext, der in praktisch allen Nyingma-pa-Shedras studiert wird. Der Titel "Beacon of Certainty (= Leuchtfeuer der Gewissheit) verweist darauf, dass die unerschütterliche Gewissheit in der Sicht der untrennbaren Vereinigung von Erscheinung und Leerheit ein strahlendes Leuchtfeuer ist, das den spirituellen Weg erleuchtet.

Der Text gewährt Einsicht in die Schlüsselpunkte von Sicht und Meditation auf der Ebene von Madhyamaka und Tantra. Das Hauptziel dieses Textes ist jedoch, die Lehren des Dzogchen zu erläutern. In der Einleitung zu Khenpo Kunpals Kommentar steht:

Dieses kostbare "Leuchtfeuer der Gewissheit" ist wie ein Auge, das alle schwierigen Punkte von Sutra und Tantra in den Fokus bringt. Äußerlich stimmt es mit der Prasangika überein; Innerlich stimmt es mit dem Sutra, das alle Absichten vereint und dem Guhyagarbha-Tantra überein; auf geheimer Ebene stimmt es mit der Grossen Vollendung überein.

Anmeldung: kurze Meldung per Email an
info@yeshekhorlo.ch wäre für unsere Planung sehr hilfreich. Danke!

Kontakt


PROGRAMM Europa

Die detaillierten Informationen und Programme, und allfällige Termin- und Programm-Änderungen sind auf den entsprechenden Websites zu finden: Kontakt andere Länder

25. - 26. März 2017
Blye
Bruno Le Guével
L'ESPRIT DU DZOGCHEN

1.-2. April 2017
Paris
Bruno Le Guével
L'ESPRIT DU DZOGCHEN

11. -12. April 2017
Strasbourg
Nonnen von Pema Chöling

14. - 20. April 2017
Blye
Nonnen von Pema Chöling

22. -23. April 2017
München
Nonnen von Pema Chöling

27. - 30. April 2017
Darnkov, Polen
Nonnen von Pema Chöling

29. April - 1. Mai 2017
Küsnacht, Schweiz
Khenpo Karma Wangyel
NGESHE DRÖNME, TEIL 1

2.-3. Mai 2017
Prag
Nonnen von Pema Chöling

5. - 7. Mai 2017
München
Khenpo Karma Wangel
BARDO TÖDOL, TEIL 1

12. - 14. Mai 2017
Hamburg
Khenpo Karma Wangyel
ABENDVORTRAG
EINWEIHUNG ROTER CHENREZIG UND
ERLÄUTERUNGEN ZUM SIEBENZEILEN-GEBET

9. - 11. Juni 2017
Blye
Khenpo Karma Wangyel
KURZER AMITABHA RETREAT

23. - 25. Juni 2017
München
Khenpo Karma Wangyel
BARDO TÖDOL, TEIL 2

8. - 9. Juli 2017
Blye
Khenpo Karma Wangyel
BELEHRUNG UND PRAXIS VON VAJRAVARAHI (GEMÄSS INITIATION VON S.E. LHALUNG SUNGTRÜL RINPOCHE)

14. - 16. Juli 2017
Paris
Khenpo Karma Wangyel
BEGINN BELEHRUNGSZYKLUS ÜBER DIE SADHANA VON LAMA NORBU GYATSO

22.-27. Juli 2017
Ukraine
Gangteng Tulku Rinpoche
PUBLIC TALK, NGONDRO TEACHING, GURU RINPOCHE WANG, AMITAYUS WANG, KHANDRO TUKTIK WANG (DUDJOM TERSAR)

29.-30. Juli 2017
Estland
Gangteng Tulku Rinpoche
THE NINE YANAS OF THE NYINGMA SCHOOL OF TIBETAN BUDDHISM
TEACHINGS ON DZOGCHEN: GROUND, PATH AND FRUIT
AMITAYUS EMPOWERMENT, BLESSING OF THE LAND OF YESHE KHORLO ESTONIA

5. - 25. August 2017
Blye
Gangteng Tulku Rinpoche
PEDLNG CHÖKHOR

1. - 3. September 2017
Zürich und Volketswil, Schweiz
Ganteng Tulku Rinpoche
PUBLIC TALK: PEMA LINGPA LINIE UND DZOGCHEN PRAXIS
BELEHRUNG: THE LIONS ROAR (JIGME LINGPA)
BELEHRUNG: CHÖD (KHANDRO GEGYANG)

6.-7. September 2017
Paris
Gangteng Tulku Rinpoche
TEACHING: A LAMP TO DISPEL DARKNESS (MIPHAM RINPOCHE)

22. - 24. September 2017
München
Khenchen Pema Sherab Rinpoche
LUNG-ÜBERTRAGUNG 17 DZOGCHEN TANTRAS

30. September - 1. Oktober 2017
Küsnacht, Schweiz
Khenpo Karma Wangyel
FORTSETZUNG MIPHAM RINPOCHE'S NGESHE DRÖNME, TEIL 2


20. - 22. Oktober 2017 ABGESAGT
Nizza
Khenpo Karma Wangyel

27. - 29. Oktober 2017 ABGESAGT
München
Khenpo Karma Wangyel
BARDO THÖDOL, TEIL 3

11. - 12. November 2017 ABGESAGT
Strasbourg
Khenpo Karma Wangyel
BARDO THÖDOL, TEIL 4

17. - 19. November 2017 ABGESAGT
München
Khenpo Karma Wangyel
BARDO THÖDOL, TEIL 4

2. - 3. Dezember 2017 ABGESAGT
Küsnacht, Schweiz
Khenpo Karma Wangyel
FORTSETZUNG MIPHAM RINPOCHE'S NGESHE DRÖNME, TEIL 3


Laufendes Angebot

Die Schweizer Yeshe Khorlo Gruppe organisiert nach Möglichkeit jährlich Veranstaltungen mit unseren Lehrern, Gangteng Tulku Rinpoche und Khenpo Karma Wangyel, und anderen. Übersetzung ins Deutsche in der Regel von Dieter Schindler.

Monatlich treffen wir uns zur gemeinsamen Puja. Daten und nähere Informationen für Interessierte: Kontakt

Zudem verweisen wir gerne auch auf die Dharma-Veranstaltungen anderer Yeshe Khorlo Gruppen in den umliegenden europäischen Ländern. Wenn Sie hierzu Informationen erhalten wollen, nehmen wir Sie gerne in unseren Mail-Verteiler auf.

Für freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen !